„Hotel zur wilden Biene“ in der Klinik Hennigsdorf eröffnet

Teamarbeit der Ergotherapie erfreut Bienen und Patienten

Auch wenn die warmen Tage in diesem Jahr etwas länger auf sich warten lassen, die Insekten sind seit Wochen fleißig unterwegs. In der Klinik Hennigsdorf gibt es für sie dank der Ergotherapie unter Federführung von Simone Schneemann nun einen weiteren Anlaufpunkt. In monatelanger Handarbeit wurde auf dem Krankenhausgelände eine Nisthilfe für Wildbienen gebaut – das „Hotel zur wilden Biene“ ist eröffnet!

„Nachdem in der Klinik Hennigsdorf die ersten Wildblumenwiesen angelegt wurden, kam im letzten Jahr die Idee auf, ein Bienenhotel anzufertigen. Der Vorschlag begeisterte unsere Patienten wie Mitarbeiter gleichermaßen und wir begannen gleich mit dem Sammeln von geeignetem Material“, erzählt Ergotherapeutin Simone Schneemann. „Da gerade noch etliche Firmen am Neubau des Wohnhauses beschäftigt waren, konnte ich dort schon einmal Einwegpaletten ergattern; vieles wurde auch gespendet oder selbst hergestellt. Unser Gärtner und die Mitarbeiter aus der Abteilung Bau und Technik unterstützten mich und meine Kolleginnen und unsere Patienten dabei tatkräftig.“

Imker Thomas Kunert vom Imkerverein Hennigsdorf beriet das Projekt mit seinem Fachwissen und half bei der Auswahl eines geeigneten Standortes. Zu finden ist die Wildbienen-Nisthilfe nun auf der Wiese im Park hinter dem Krankenhaus, wo die zukünftigen Bewohner von Patienten und Mitarbeitern bei ihrem Treiben ungestört beobachtet werden können. Eine Gefahr geht im Übrigen nicht von Wildbienen aus, da der Stachel laut Imker Kunert nur bei einer Art kräftig genug ist, um Menschen zu stechen.

„Für unsere Patienten in der Ergotherapie bot der Bau der Nisthilfe eine gute Möglichkeit, in der Gruppe kreativ zu werden“, erläutert Simone Schneemann. „Sie konnten sich im Corona-Jahr an der frischen Luft betätigen, kognitive Fähigkeiten wie Handlungsplanung und Konzentration aktivieren, gemeinsam nach Lösungen für Probleme suchen und die Umgebung aktiv mitgestalten.

Das Team der Ergotherapie in der Klinik Hennigsdorf

Die Teamarbeit mit mir und den anderen Ergotherapeutinnen stärkte das Selbstwertgefühl unserer Patienten und beeinflusste so den Krankheitsverlauf positiv und – sie ist nebenbei auch noch gut für die Umwelt!“

In ähnlichen Projekten der Ergotherapie wurden im letzten Jahr drei Hochbeete gebaut; für 2021 ist ein weiteres Insektenhotel geplant.

Das Team der Ergotherapie in der Klinik Hennigsdorf ist Teil des Therapiezentrums der Oberhavel Kliniken. Unter der Leitung und der Koordination von Doreen Kalbhenn betreuen insgesamt 50 Physio-, Ergo- und Musiktherapeuten sowie Logopäden die Patienten stationär und teilstationär an den Klinikstandorten Hennigsdorf, Oranienburg und Gransee. Die notwendige Therapie wird individuell für jeden Patienten abgestimmt und erfolgt in enger Zusammenarbeit mit den behandelnden Ärzten und dem Pflegepersonal.

Kontakt für weitere Informationen:
Kerstin Neubauer, Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Oberhavel Kliniken GmbH, Robert-Koch-Str. 2-12, 16515 Oranienburg
Telefon: 03301 66-2104, E-Mail: kerstin.neubauer@oberhavel-kliniken.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.