„100 Bienenbäume für Hennigsdorf“ zum Ersten

Im „Bürgerhaushalt“ 2018 hatte der Vorschlag „100 Bienenbäume für Hennigsdorf“ unseres neuen Vorsitzenden Thomas Kunert es aufs Podium geschafft. Interessierte Hennigsdorfer können sich für einen kostenlosen Bienenbaum bewerben. Insgesamt stehen satte 8.500,- Euro zur Verfügung. Die Stadt hatte uns um Hilfe bei der Beschaffung und der Logistik gebeten. Heute stand die Verteilung der ersten Hälfte der Bäume an.

Diese erste Charge von Bienenbäumen stammt von einem alten Imker aus einem Dorf hinter Bad Saarow. Es sind Sämlinge eines Bienenbaumes, der seit den 70er Jahren hier in unserem Klima regelmäßig blüht und es bis zum Winter auch zur Samenreife schafft. Den Abend zuvor hatte Thomas die 50 wurzelnackten, drei- und vierjährige Bäumchen übernehmen und in der Tiefgarage des Rathauses einlagern können.

Zur Verteilung heute hatten einige Hennigsdorfer Imker Hilfe zugesagt. So brauchte keiner der Gewinner eines Bienenbaumes lange warten: Jeder durfte sich persönlich seinen Baum aussuchen. Vom Bürgerhaushalt-Verantwortlichen Daniel Eggers bekam er seine eigene Urkunde überreicht. Von uns gab es bei Bedarf noch Planz- und Pflegetipps mit auf den Weg. Ganz nebenbei gingen auch noch etliche Gläser Honig weg, ein paar neue Honigkunden waren gewonnen.